Untitled-1

OWL4ME

Die von Mirame Arts ins Leben gerufene Kampagne OWL4ME ist ein auf die mittelständischen und Großunternehmen in Ostwestfalen zugeschnittenes Langzeitprojekt. Dies umfasst auch eine Fundraising-Kampagne zugunsten der ME/CFS Research Foundation. Wir fördern damit die Betroffenen von ME/CFS und Post-Covid in Ostwestfalen und insbesondere durch die Spenden auch über die Ortsgrenzen hinaus. Hierzu bündeln wir unser personellen Ressourcen in Ostwestfalen-Lippe. So können wir eine stärkere Wirkung unserer von OWL4ME erfassten Einzelprojekte erreichen.  
 


 

 

Hierfür wollen wir schrittweise vorzugehen:

In dem ersten Schritt arbeitet Mirame Arts zurzeit an der eigenen langfristigen Vernetzung und Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen sowie deren Stiftungen und Verbänden. 
 
In einem zweiten Schritt will der Verein anbieten, Kosten, die der Privatwirtschaft wegen ME/CFS und PCS entstehen, gemeinsam mit den jeweiligen Unternehmen durch die Anwendung zuvor zuvor zu erarbeitender und wissenschaftlich fundierter Strategien zu senken. Denn beide Krankheiten wirken sich stark auf die Erwerbsfähigkeit der Patienten aus, was wiederum negative Folgen für den Arbeitsmarkt hat. 
 
Darauf aufbauend möchte der Verein dann in einem dritten Schritt die Privatwirtschaft verstärkt dafür sensibilisieren, dass eine adäquat finanzierte Forschung durch den Staat in den Bereichen ME/CFS und PCS schneller usächlich wirkende Therapien hervorbringen kann und damit auch der Privatwirtschaft durch mehr und leistungsstärkere Erwerbsfähige zugute kommen wird. Denn der Fachkräftemangel ist in Teilen pandemie- und ME/CFS-bedingt. 
 

Nadine_0005
Gruppe-73-1

 

Des Weiteren gehören zu dem Projekt verschiedene Groß- und Kleinspender-Fundraisings. Wir wollen in Ostwestfalen-Lippe auf die Probleme aufmerksam machen und rufen so dort zur Spende auf, wo der Verein zuhause ist.

So konnten in zehn Monaten seit der Gründung des Vereins bereits über 7.000 € an die ME/CFS Research Foundation gespendet werden. Im neuen Jahr nehmen wir uns vor, die Unterstützung für und enge Kooperation mit dieser gemeinnützigen Organisation weiter auszubauen.